Jun 16 2006

Profilbild von Marcus Beyer
Marcus Beyer

Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland verleiht den IQ Innovationspreis 2006

Abgelegt 13:55 unter Allgemein

IQ-InnovationspreisBereits zum zweiten Mal hat die Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland am 15. Juni 2006 den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland verliehen. Gesamtsiegerin wurde dabei die Leipziger Unternehmerin Dr. Dr. sc. Larissa Vasilets mit ihrem lab-on-chip-System. Ihre zukunftsweisende Erfindung – ein winziges, auf einem Chip integriertes “Labor” – ermöglicht einen zuverlässigen Nachweis von Proteinen ohne aufwendige, mehrstufige Analyse. Die Biotechnologin ist dabei eine von sechs prämierten Unternehmern der Region, die die Wirtschaftsinitiative in der Neuen Residenz in Halle mit dem “IQ” auszeichnete.

Preistäger im Cluster IT, dem Marcus Beyer als Juror beisaß, wurden Stefan Trebbin, Max Klimke und Torsten Heitjans mit dem Projekt “Landscapeprinter, der mit Saatgut Bilder und Texte auf Landschaften wachsen läßt” aus Weimar.

Der Andrang beim Wettbewerb war groß: Mehr als 183 Erfinder aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen hatten sich in diesem Jahr für die sechs begehrten Clusterpreise im Wert von insgesamt 60.000 EUR beworben. In einem dreistufigen Verfahren wurden anschließend alle Bewerbungen auf ihre Wirtschaftlichkeit und Innovationsgehalt hin geprüft und von einer hochrangig besetzten Fachjury bewertet. „Die Innovationskultur ist einer der maßgeblichen Pfeiler für die Zukunft unserer Region. Deshalb fördern wir aktiv Unternehmer aus Mitteldeutschland, ihre Ideen auch in Produkte umzusetzen. Ein Hauptprojekt ist dabei der IQ Innovationspreis“, begründet Klaus Wurpts, Geschäftsführer der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland, die Ausrichtung des Preises.

Neben dem mit 15.000 EUR dotierten Gesamtpreis wurden in Halle auch sechs Cluster-preise (á 7.500 EUR) verliehen.

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Trackback URI |